Skip to content

…viele einen 3D-Drucker hätten?

Januar 14, 2013

Was wäre, wenn man einen ordentlichen 3D-Drucker inkl. der notwendigen Bezugsquelle von Druckvorlagen zu Hause hätte?
Als Eltern von kleinen Kindern, könnte man Kinderspielzeug herstellen (vorausgesetzt der Kunststoff wäre nicht griffig). Kindergeschirr (Teller, Löffel, Gabel, usw.) wären kein Problem. Der Kleine mag Mickey Maus? Dann gibt es Mickey Maus auf dem Löffel.
Im Sandkasten würde es eine Mickey Maus Backform geben und der kleine Bagger hätte eine kleine Maus als Fahrer.
Für meine Frau gäbe es Bilderrahmen, wundervoll kitschig verziert.
Zu Weihnachten ist der Fenster- und Baumschmuck nur noch ein längerer Druckauftrag und unter’m Baum liegen lustig kleine Musikinstrumente.
Als Brillenträger wäre die japanische Brillenmode nur einen Mausklick weit von der italienischen Brillenmode entfernt.
Haushaltsgegenstände aus Kunststoff wie Schüsseln, Dosen, Salatbesteck wären einfach zu beschaffen.
Als Bastler wären Ersatzteile für die Kaffeemaschine kein Problem und als Spielkind gäbe es im Modellbau ein ganz neues Universum an Möglichkeiten.
…und dann kämen all die Probleme mit dem Urheberrecht!

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: