Skip to content

Das Wörtchen ‚alternativlos‘

März 17, 2012

Alles scheint alternativlos. Politiker verwenden das Wort sehr oft, genauso wie Unternehmern. Eurorettung, Stellenabbau, Rücktritt des politischen Gegners, Outsourcing, Kernkraft, Dividendenausschüttung, Urheberrecht, … alles ist alternativlos. Bei diesem Wort sollten alle Alarmsirenen schrillen. Es ist ein Denkverbot, ein authoritäres Auftreten, ein nicht zulassen anderer Meinungen oder Argumente. ‚Alternativlos‘ bedeutet ‚geistiger Redaktionsschluß‘!

Es ist einfach, ein klar strukturiertes Weltbild zu haben bzw. eine einfache Vorstellung von Schwarz und Weiß. Politiker und Manager scheinen durch diese Aussage kompetent, da sie DIE eine Lösung zu kennen scheinen.
Meistens stellt sich nach der Benutzung des Wortes ‚alternativlos‘ heraus, es gab sehr wohl eine Alternative. Dann ist es mit der Glaubwürdigkeit mindestens für die nächsten 14 Tage vorbei.
P.S.: Ganz ehrlich, es gibt nur ganz weniges, was alternativlos ist.
Advertisements

From → Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: